?

Log in

Vorheriger Eintrag | Nächster Eintrag

Nachtblende



Nachtblende
von Douglas Kennedy

Ben Bradfort hat eigentlich alles, was man sich im Leben wünscht. Er ist erfolgreicher Anwalt an der Wall Street, hat eine Frau und zwei Kinder und ein kleines Häuschen in einem Vorort von New York City. Dennoch fühlt er sich eingeengt und ist mit seinem Leben nicht zufrieden. Eigentlich wollte er immer Fotograf werden... Dann kommt es zu einem Zwischenfall, in dem Bradford einen anderen Mann ungeplant umbringt. Sein Leben steht auf der Kippe. Er weiß, dass nichts mehr so sein wird wie es war, wenn er sich der Polizei stellt. Kurzerhand übernimmt er die Persönlichkeit des Toten und fängt als Fotograf in Montana ein neues Leben an. Die Angst sitzt ihm jedoch ständig im Nacken...

Dieses Buch stand schon lange Zeit bei meinen Eltern im Regal. Da ich gerade nichts anderes zur Hand hatte, nahm ich mir Nachtblende mal vor und hab keine Minute bereut. Zunächst schildert das Buch sehr gut, wie Ben Bradford sich in seinem Job und in seinem alten Leben gefühlt haben muss. Die Unzufriedenheit springt förmlich aus den Seiten. Dann kommt es zu dem Mord. Der Leser kann die Verzweiflung förmlich fühlen und man fiebert mit, ob Bradfords Plan aufgeht. Das tut er, aber an Spannung verliert der Thriller keine Minute. Spannend bis zum Schluss!

Tags:

Comments

( 2 sagten was — Sag etwas! )
sakura_memories
Aug. 11th, 2009 04:58 pm (UTC)
Du hast immer so tolle Buchempfehlungen! Auch das werd eich mir auf meiner Liste notieren. :)
sasverse
Aug. 12th, 2009 01:30 pm (UTC)
Das klingt gut... *gleich mal zu amazon spring*
( 2 sagten was — Sag etwas! )